Drucken 

__________________________________________________________________________

Wir würden uns über einen Eintrag in unserem "Gästebuch" freuen

__________________________________________________________________________

Aktuelles für Vereinsmitglieder unter "Vereinsintern"

( Zugang nur mit Passwort)

Stand: 29.08.2018

______________________________________________________________________________________________________________

 

Wir trauern um

                                                                                              


am 02.November 2018 verstarb unser Ehrenmitglied


Werner Busse


unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Helga, den Kindern und Enkelkindern


           Werner war 1988 Gründungsmitglied des Vereins der Vogelliebhaber Niedergrafschaft. Seit Vereinsgründung war er im geschäftsführenden Vorstand tätig. Von 1991-2000 als 1. Vorsitzender. Viele Jahre als Schriftführer. Er war während der ganzen Zeit Fachgruppenleiter Sittiche. Als Preisrichter Sittiche machte er unseren Verein weit über die Grenzen der Grafschaft Bentheim hinaus bekannt. Im Januar 2018 wurde er, auf Grund seiner besonderen Verdienste, zum Ehrenmitglied ernannt. Sein Fachwissen und seine Art werden uns fehlen.
Werner, wir vermissen dich

_______________________________________________________________________________________________________________

Die Mitglieder des "Verein der Vogelliebhaber Niedergrafschaft" gratulieren ihrem Vereinskamaraden

Walter Oppel

ganz herzlich zu der hohen Auszeichnung.

Seit der Vereinsgründung im Jahre 1988 ist Walter Oppel als Fachgruppenleiter Biotop- und Artenschutz im Verein tätig. Unter seiner Regie werden u.a. Nistkastenbau, Reinigung, sowie das Anlegen von Streuobst- und Wildblumenwiesen durchgeführt. Die Betreuung, der uns von der Gemeinde Uelsen überlassenen Flächen an der Kläranlage, liegt in seinen Händen. Hier wurden u.a. Obstbäume gepflanzt und ein Insektenhotel aufgestellt.

GN vom 16.11.2018

Bundesverdienstkreuz für Walter Oppel

Für seinen jahrzehntelangen Einsatz im Umwelt- und Naturschutz ist der Schüttorfer Walter Oppel am Donnerstag mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Landrat Friedrich Kethorn überreichte den Orden im Rathaus der Vechtestadt.

Bundesverdienstkreuz für Walter Oppel

Feierstunde im Schüttorfer Rathaus (von links): Samtgemeindebürgermeister Manfred Windhaus, Landrat Friedrich Kethorn, Stadtbürgermeister Jörn Tüchter, Wilhelmine Oppel, Walter Oppel und Gerd Will, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion.

Schüttorf Walter Oppel, Vorsitzender der BUND-Kreisgruppe Grafschaft Bentheim, ist mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. In einer Feierstunde im Schüttorfer Rathaus überreichte Landrat Friedrich Kethorn am Donnerstag dem 69-Jährigen das „Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“, wie die Auszeichnung vollständig heißt. Verliehen wird der Orden von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

„Was Walter Oppel für die Gemeinschaft geleistet hat, ist jedem hier mehr als bewusst. Sein Gesicht und sein Name sind untrennbar mit dem Thema Naturschutz verbunden“, sagte Kethorn in seiner Laudatio. Seit 1981 ist Oppel Mitglied des Bundes für Umwelt und Naturschutz, von 1991 bis 1996 war er 2. Vorsitzender und seit 1996 1. Vorsitzender der Kreisgruppe Grafschaft Bentheim. Unter anderem engagiert sich Walter Oppel für die Verbesserung der Lebensverhältnisse der Tier- und Pflanzenwelt an und in der Vechte, unterstützt das Entwicklungskonzept Vechteaue zur ökologischen Verbesserung des Gewässers und pflegt Kontakte zu niederländischen Natur- und Umweltschutzorganisationen.

Auch im Beirat der Naturschutzstiftung des Landkreises ist er seit 1999 tätig, organisiert Ferienpassaktionen für Kinder zum Bau von Nistkästen und noch Vieles mehr. Der frühere Lehrer für Religion und Biologie an der Realschule Bad Bentheim führt dort seit 1996 die Naturschutz AG, die er auch im Ruhestand weiter betreut.

Samtgemeindebürgermeister Manfred Windhaus lobte, dass durch Menschen wie Walter Oppel der Nachhaltigkeitsgedanke in der Gesellschaft angekommen sei. In vielen Projekten hätten die Verwaltung und Walter Oppel eng zusammengearbeitet. „Er ist immer ein wichtiger Ansprechpartner für uns“, sagte Windhaus. Man habe in vielen Projekten gut zusammengearbeitet. Etwa bei der Betreuung städtischer Ausgleichsflächen, der Streuobstwiese am Vierten Rundweg, dem Schulwald in Quendorf oder der Uferschwalbenwand an der Weißen Riete. Auch für kleine ökologische Verbesserungen habe sich Walter Oppel eingesetzt, wie etwa den Nisthilfen für Wasseramseln an der Napoleonbrücke in Samern. Im Rahmen der Feierstunde durfte sich Oppel ins Goldene Buch der Stadt eintragen.

Walter Oppel für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen hatte der Vorsitzende der SPD Kreistagsfraktion, Gerd Will. Er zollte Oppel in seiner Laudatio „Dank für die ehrenamtliche Tätigkeit und weit über die verbandliche Arbeit hinaus.“ Er verstehe es, ökologische und ökonomische Interessen miteinander zu verbinden. Die Aktivitätenliste des BUND in der Grafschaft verzeichne täglich etwas. „Mit Ihnen ist im positiven Sinne ständig zu rechnen“, sagte Will, der unter anderem den Einsatz Oppels für die Renaturierung der Vechte-Altarme hervorhob.

„Es ist für mich eine große Ehre, diese Auszeichnung entgegennehmen zu dürfen“, sagte Walter Oppel in seiner Ansprache. Sie stelle eine Würdigung der ehrenamtlichen Arbeit für den Umwelt- und Naturschutz dar. Er nehme sie nicht alleine an, sondern auch für die engagierten Mitstreiter in Vorstand und Beirat sowie für seine Familie, die ihm stets den Rücken freigehalten habe. „Umwelt- und Naturschutz sind wichtiger denn je angesichts immer weiter fortschreitender Beanspruchung unserer Landschaft auf Kosten der Natur“, mahnte der Ordensträger. Wichtig sei es zudem, junge Menschen an die Natur heranzuführen. „In der Grafschaft muss diese Möglichkeit weiter gefördert werden, etwa durch das Anlegen weiterer Schulwälder und anderer außerschulischer Lernorte in der Natur“, forderte Oppel. Bei allen Anstrengungen zum Natur- und Umweltschutz müsse man aber auch den Menschen und seine Bedürfnisse im Blick haben, sagte der Preisträger.

_______________________________________________________________________________________________

 

GN vom 07.11.2018

Farbenfrohe Vogelschau mit 300 Tieren in Uelsen

Der Verein der Vogelliebhaber Niedergrafschaft, Ortsgruppe Uelsen, hat vor Kurzem im Haus der Kleintierzüchter in Uelsen seine 31. Vereinsausstellung veranstaltet. Dabei waren 300 Tiere zu sehen.

 

Die Vereinsmeister und Pokalgewinner 2018 mit unter anderem dem 1. Vorsitzenden Jan Zwafink (links) und dem 2. Vorsitzenden Friedrich Reurik (2. von rechts).

Uelsen Mit naturnahen und artgerecht dekorierten Groß- und Kleinvolieren hatten die Mitglieder des Vereins der Vogelliebhaber Niedergrafschaft in Uelsen das Haus der Kleintierzüchter für ihre Schau in ein kleines „Vogelparadies“ verwandelt. Aus Anlass des 30-jährigen Vereinsjubiläums pflanzten die Vogelliebhaber zudem im Schul- und Hochzeitswald in Uelsen eine Buche und einen Ahorn.

In Uelsen waren die Nachzuchten von rund 300 Vögeln aus verschiedenen Erdteilen zu bewundern: farbenfrohe Arten wie Papageien, Großsittiche, Farb- und Positurkanarien, Exoten sowie europäische Waldvögel. Schautafeln von einheimischen Waldvögeln sowie ein Informationsstand über Nistkästen gehörten zum Angebot einer Rahmenschau. Auf einem Großbildschirm wurden Fotos von den Aktivitäten der Vereinsmitglieder gezeigt.

Nach den Worten des 2. Vorsitzenden Friedrich Reurik und des Ausstellungsleiters Johann Grobbe zollten die Preisrichter dem Uelsener Verein für Aufbau und Zuchtstand der Tiere großes Lob.

Walter Oppel wies während der Ausstellung darauf hin, dass der Naturschutz im Verein eine große Rolle spiele. So habe man unter anderem in fünf Gebieten rund 200 Nistkästen, auch für Fledermäuse, angebracht. Sie werden das ganze Jahr überwacht und im Herbst sauber gemacht. Diesbezüglich informierten die Vertreter der Vogelschutzgruppe mit Walter Oppel und Johann Grobbe an einem Infostand über Flora und Fauna.

Ein großer Anziehungspunkt war erneut die Verlosung. Dabei waren viele, von Mitgliedern selbst hergestellte Artikel zu gewinnen. Der 2. Vorsitzende Reurik und Ausstellungsleiter Grobbe zogen am Sonntagabend ein positives Resümee der Schau.

Die Vereinsmeister und Pokalgewinner im Einzelnen:

Farbkanarien: Vereinsmeister Lipochrom: Gerda Bartels, Vereinsmeister Melanin: Johann Zwafink, Vereinsmeister Mosaik: Gert van der Kamp. Bester Farbvogel der Schau: Johann Grobbe mit 92 Punkten. Die zehn besten Farbkanarien der Schau stellte Gerda Bartels. Der Wanderpokal für die zehn besten Vögel der Schau aus allen Sparten ging mit 909 Punkten an Gerda Bartels.

Positurkanarien: Vereinsmeister glatte Rasse: Dina Nyboer. Vereinsmeister kleine glatte Rasse: Gert Busch. Vereinsmeister Haubenvögel: Gert Busch. Bester Positurvogel der Schau mit 91 Punkten: Gert Busch. Die zehn besten Positurvögel der Schau mit 891 Punkten kamen ebenfalls von Gert Busch.

Mischlinge/Cardueliden/Europäer: Vereinsmeister Mischlinge: Gerold Schepers, Vereinsmeister außereuropäische Cardueliden: Walter Oppel. Vereinsmeister europäische Cardueliden: Eberhard Bartels.

Exoten: Vereinsmeister dom. Exoten: Eberhard Bartels. Vereinsmeister nicht dom. Exoten: Eberhard Bartels, Vereinsmeister übriger Exoten: Gerold Schepers, Vereinsmeister nicht dom. Exoten: Eberhard Bartels. Vereinsmeister Tauben und Wachteln: Gerold Schepers, Vereinsmeister dom. Exoten Jugend: Marion Grobbe. Beste Taube der Schau mit 91 Punkten: Gerold Schepers. Beste Gesamtleistung von sieben Exoten: Gerold Schepers mit 631 Punkten.

Farben-Wellensittiche: Vereinsmeister Farben-Wellensittiche: Johann Grobbe, Vereinsmeister Farben-Wellensittiche Gegengeschlecht: Johann Grobbe. Vereinsmeister Farben-Wellensittiche Jugend: Marion Grobbe.

Großsittiche/Papageien: Vereinsmeister Zwergpapageien: Holger Barkemeyer.

Rahmenschau: Vereinsmeister für die beste Voliere: Gerold Schepers, Vereinsmeister für die beste Vitrine: Eberhard Bartels, Vereinsmeister beste Voliere Jugend: Marlon Grobbe, Vereinsmeister beste Vitrine in der Jugend: Malia Zwafink.

_______________________________________________________________________________________________

 

Anläßlich seines 30jährigen Bestehens, planzten Mitglieder des

Vereins der Vogelliebhaber Niedergrafschaft

im Schul- und Hochzeitswald in Uelsen eine Buche und einen Ahorn.

Im übrigen wird diese Fläche von den Mitgliedern des Vereins laufend gepflegt.

 

Das Foto zeigt (v. links) die Vereinsmitglieder Johann Bartels, Gerold Schepers und Cor Schuurman bei der Pflanzaktion am 27.10.2018

________________________________________________________

Euregio Vogelschau (EVS)

am 24. und 25. November 2018

Brandweerkazerne

Laagsestraat 4

Ootmarsum (NL)

_________________________________________________________________

Verbandsausstellung Vogelschutz- und Zuchtverband

"Münsterland-Emsland" LV 23

am 08. und 09. Dezember 2018

Bathorner Diek 10

49846 Hoogstede

__________________________________________________________________

KLÖNTAG

am 16. Dezember 2018, 10.00 Uhr

Ringnachbestellung

Ausgabe der Pokale unserer 31. Vereinsausstellung

Haus der Kleintierzüchter in Uelsen

__________________________________________________________________

Deutsche Meisterschaft des DKB

am 29. und 30. Dezember

Bad Salzuflen

____________________________________________________ 

(Quelle:Kanarienfreund 10/2018)

Auf dem Sommerfest der Preisrichter Sittiche/Exoten im LV 23 wurde unser Ehrenmitglied und langjähriger Vorsitzender Werner Busse (sitzend),  für seine langjährige, erfolgreiche Tätigkeit innerhalb der Preisrichtergruppe Sittiche/Exoten mit der DKB -Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Der Verein gratuliert ganz herzlich.

__________________________________________________________________________________________________

Naturkundliche Wanderung 05. August 2018 in Bathorn

______________________________________________________________________________________________

 

 Unsere Ehrenmitglieder

 

          

        Friedrich Egbers                  Eberhard Bartels                 Johann Bartels      

      Ehrenmitglied              Ehrenkassenwart          Ehrenmitglied   

    seit: 24.04.1988             seit: 24.01.2016          seit: 24.01.2016    

        Vereinseintritt: 11.12.1977                         Vereinseintritt: 01.01.1977                 Vereinseintritt: 01.02.1975 

        *  16.12.1917                                    * 19.12.1938                               * 01.02.1941                

       + April 2009

 

         

     Friedrich Reurik                    Werner Busse

    Ehrenmitglied               Ehrenmitglied

  seit: 22.01.2017            seit: 28.01.2018

    Vereinseinritt: 01.01.1983                        Vereinseintritt: 09.02.1986

        * 10.11.1950                                  *20.11.1947

                                                            + 02.11.2018

______________________________________________________________________________________________